Warum keinen Account erstellen und Vorteile genießen? Oder hast du vielleicht vergessen dich Einzuloggen?

Hinweis: Dies ist das Archiv-Wiki zu Final Fantasy XIV. Um das Wiki für Final Fantasy XIV:A Realm Reborn zu finden, seht HIER!.

2011 - Offene Briefe des Produzenten – Teil 14 (20.07.2011)

Aus Square Enix Heavens: Final Fantasy XIV Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liebe Freunde von FINAL FANTASY XIV,
endlich ist es soweit – diese Woche geht der langerwartete Versions-Patch 1.18 live!
Er markiert den sichtbaren Start zur großen Umgestaltung des Spiels. Außer der Autoattacke haben wir eine Menge großer und kleiner Features eingebaut, und dementsprechend lange hat es gedauert; nehmt es als die erste große Welle der tiefgreifenden Veränderungen, die Eorzea nun erfährt!
In Japan werden wir gerade von einer ordentlichen Hitzewelle heimgesucht und auch in Tokyo hat es jeden Tag locker über 30 Grad ...
Sommer!!! Und das heißt: Festivals! Und das heißt: Events!
Also nichts wie her mit den Badehosen und Bikinis und ab ans Meer oder in den Pooooool!

Ganz darauf eingestimmt basteln wir deswegen schon an einem Sommer-Event, das euch die heiße Jahreszeit auch in Eorzea in Echtzeit miterleben lässt. Hier schon mal ein kleiner Eindruck davon, wie das in etwa aussehen wird:

2011 - Offene Briefe des Produzenten – Teil 14 (20.07.2011)-1.jpg


.......... Uuh ... Sexy Badeoutfit für starke Männer ...!? *stirnrunzel*
Na, klickt erst mal drauf ...


SO wird sich Eorzea ins Sommervergnügen stürzen, um sich in der brütenden Hitze so gut es geht Kühlung zu verschaffen. Und diese ganz gewissen Monster – wohlbekannt aus der FF-Reihe, jaaa, ihr wisst schon! – versprechen auch wieder heiße Kämpfe zu liefern ...
Wie heiß oder kühl es bei euch auch gerade sein mag (die Erde ist ja rund und so): Taucht mit den Eorzäern ein in die Badesaison unter gleißender Sonne, denn hier ist definitiv Sommer!


Seit meinem 12. Brief an euch haben wir eine Menge Verbesserungspläne für das Spiel konkretisiert, zu denen ich auch im Forum schon gepostet habe. Zusammenfassend möchte ich aber noch einmal einige Punkte hervorheben.

Freiheit für den Spielstil!

In Patch 1.18 haben wir umgesetzt, was ihr schon oft gefordert hattet: Weg mit dem Ermüdungssystem! Außerdem werden wir für Patch 1.19 das Konzept zum Übernehmen von Freibriefen überarbeiten, damit ihn nicht mehr das Gefühl habt, ins Hintertreffen zu geraten, wenn ihr nicht täglich euer Freibrief-Pensum ableistet. Genauso werden wir die Fortbewegung neu gestalten: Mit dem bereits bestehenden, animaverbrauchenden Teleport ganz an der Spitze werden wir noch weitere Mittel zum schnellen Transport bereitstellen, um ein gutes Gesamtgleichgewicht zu erzielen.
Das alles wird die Spielbalance stark verändern und euch euren Spielstil so frei wie möglich gestalten lassen. Ich denke, viele Spieler finden in unserer heutigen, so hektischen Welt unter der Woche eher wenig Zeit zum Spielen, können aber am Wochenende voll in die Welt von Eorzea versinken. An Wochentagen soll man also ganz mühelos die größten Strecken per Teleport bewältigen können; am Wochenende, wenn man mit seinen Freunden auf Abenteuer loszieht, nimmt man einen Chocobo oder ein Luftschiff der drei Stadtstaaten und sieht Eorzea mal aus einer völlig anderen Perspektive.
Die Freibriefe, die sich angesammelt haben, kann man dann am Wochenende auf einmal erledigen. In dieser Art stelle ich mir die neue, flexible Spielweise vor, und auch weiterhin werden wir vom Dev-Team alle Kräfte hineinstecken, die wir haben! Bleibt weiter dabei!

Die Zukunft des Levelns

Auf meinen Post im Forum hin waren einige besorgte Stimmen zu hören, die fürchteten, ob nun nicht die Arbeit am Stufenanstieg geringeschätzt würde?
Meine Antwort darauf lautet – wie ich auch schon im Forum geschrieben habe –: Nein.
FFXIV ist ein MMORPG, und zwar mit Betonung auf RPG. Die Freude zu sehen, wie sich sein Charakter immer weiterentwickelt, darf auf keinen Fall verschwinden, und dieser Entwicklungsprozess braucht konkrete Ziele, die man sich steckt. Wenn man eines erreicht hat, spürt man deutlich, was man geschafft hat - das ist wichtig und wird auch so bleiben! Keine Sorge!
Allerdings möchte ich vemeiden, dass man in FFXIV beim Tod bzw. K. o. seines Charakters empfindliche Strafen wie etwa Einbußen beim Routinewert einstecken muss, oder dass man acht Monate lang täglich seine 5-6 Stunden spielen muss, um bei den höheren Stufen anzugelangen. Es ist ein MMORPG, und im Vergleich mit einem Package-Game dauert die Charakterentwicklung immer noch verhältnismäßig lange; doch es wird dabei bleiben, dass man auch mit intensivem Solo-Spiel befriedigend leveln kann, etwa indem man Aufträge oder Freibriefe erfüllt, und so seinen Spielercharakter entfalten und entwickeln kann.

Offenes Gelände und Gruppenspiel

In der Gruppe im freien Feld Routine zu erwerben soll attraktiver werden. Die Platzierung der Monster, die Intervalle bis zu ihrem Wiedererscheinen, Boni für das Bekämpfen von Monstergruppen, Gruppenboni – all das wird in aller gebotenen Eile angepasst werden. Besonders beim Verlinken von Monstern (also der Monstergruppenbildung) werden wir das Konzept in großen Teilen ändern, vom momentanen System fester Monstergruppen weggehen und die Monster flexibler auf die Kampfstärke der Spieler reagieren lassen.
Um die weitläufigen Gebiete abdecken zu können, sind die Monster notgedrungen etwas weit voneinander entfernt platziert worden, aber wir werden die einzelnen Fälle nochmals prüfen und Abstimmungen vornehmen, um an wichtigen Punkten gehäuft Monster auftreten zu lassen.
Eine Gruppe zu bilden „kostet“ den Spieler etwas: Es braucht Zeit, die Leute zusammenzurufen; Zeit, gemeinsam zum Camp zu laufen; und es bleibt das Risiko, dann im Kampf gegen einen starken Gegner zu unterliegen. Wir werden euch angemessene Anreize in Form von Routinepunkten bereitstellen, das alles auf euch zu nehmen.
Die instanziierten Raids werden wir als eine Serie auch weiterhin fortführen. Ihr könnt dann je nach Kampfstärke an diesem Tag, je nach Gruppengröße – Trupp oder Haufen – genau das auswählen, was ihr braucht.
Natürlich nicht zu vergessen die öffentlichen Dungeons!



…Ah, jetzt habe ich mich schon wieder mitreißen lassen! Tut mir leid für den langen Brief, aber freut euch schon auf Patch 1.18!

Im nächsten Brief reden wir über den Inhalt von Patch 1.19, und dann werde ich sicher noch weitere drastische Änderungen ankündigen können. Bis dahin viel Spaß im sommerheißen Eorzea!
Und nicht vergessen … Bikinis kann man nicht nur beim Sommerereignis „Ifrits Reigen“ tragen
(ABER ich übernehme keine Verantwortung, wenn ihr euch leichtbekleidet in einen Raid reinwerft und gnadenlos vernichtet werdet!)

Also dann, bis zum nächsten Brief und/oder im Forum!

Naoki Yoshida, Direktor und Produzent von FINAL FANTASY XIV




Squareenix.PNG
Das Bearbeiten dieses Artikels ist gesperrt, um neu veröffentlichtes Material von Square Enix im Original zu bewahren. Benutzer können Änderungen auf der Diskussionsseite besprechen.