Warum keinen Account erstellen und Vorteile genießen? Oder hast du vielleicht vergessen dich Einzuloggen?

Hinweis: Dies ist das Archiv-Wiki zu Final Fantasy XIV. Um das Wiki für Final Fantasy XIV:A Realm Reborn zu finden, seht HIER!.

2011 - Detailinformationen zum Versions-Patch 1.18 (21.07.2011)

Aus Square Enix Heavens: Final Fantasy XIV Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zu Ereignissen und Freibriefen

  • [dev1084] Bei einigen Aufträgen des Hauptszenarios wurde die Fertigkeitsstufe gesenkt, ab der man sie angeboten bekommt.
Auftragsname Stufe vorher Stufe ab jetzt
Duell an Deck 15 13
Der Wald ruft 15 13
Die latente Gefahr 15 13
Beginn einer Freundschaft 20 18
Rettung der Sylphen 26 22


  • [dev1085] Bei der Erfüllung eines Auftrags des Hauptszenarios oder eines Miniauftrags bekommt man nun Routine als zusätzliche Vergütung.
    Anlässlich dieser Ergänzung wird nun ein blaues „!“ über dem Kopf von NPCs zu sehen sein, durch die man Routine erwerben kann.
    * Wenn man einen Auftrag erfüllt, wenn die eigene Stufe noch niedriger ist als die Fertigkeitsstufe, für die der Auftrag gedacht ist, bekommt man weniger Routine.


  • [dev1001][dev1002] Neue Miniaufträge wurden hinzugefügt.


  • [dev1003] Aufträge zu den Staatlichen Gesellschaften wurden hinzugefügt.


Angeboten bekommt man diese Aufträge an den Rezeptionen der Staatlichen Gesellschaften, die man über den Eingang zu den Marktbezirken der drei Städte erreicht.
* Diese Aufträge bekommt man erst angeboten, wenn man mindestens auf Fertigkeitsstufe 22 in einer Krieger- oder Magierklasse ist.
Wenn man einen Auftrag für eine Staatliche Gesellschaft erfüllt, erhält man entsprechend dem Schwierigkeitsgrad „Staatstaler“.
Staatstaler kann man bei folgenden NPCs für verschiedene nützliche Dinge eintauschen.

NPC: Mücke, Sturmmaat 1. Klasse

Detailinformationen zum Versions-Patch 1.18 (21.07.2011)-1.jpg

NPC: Sorainne Haurtelle, Erste Schlangenjüngerin

Detailinformationen zum Versions-Patch 1.18 (21.07.2011)-2.jpg
  • Die „Ewige Halle“, Rezeption der Staatlichen Gesellschaft von Ul'dah (die „Legion der Unsterblichen“)

NPC: U'sanzi, Legionsgefreite 1. Klasse

Detailinformationen zum Versions-Patch 1.18 (21.07.2011)-3.jpg
* Staatstaler der Staatlichen Gesellschaft von Limsa Lominsa heißen „Flottentaler“, derjenigen von Gridania „Ordenstaler“ und der von Ul'dah „Legionstaler“.
* Diese Taler werden jeweils nur von der Gesellschaft akzeptiert, die sie ausgegeben hat. Man kann sie nicht umwechseln.


  • [dev1010][dev1011] Bei den Gildenfreibriefen wurden folgende Änderungen vorgenommen:
Bei allen Freibriefen
  • Freibriefe, bei denen man Gildenmark bekommt, kann man nun nur mehr in den Städten annehmen, wo die betreffenden Gilden eine Zweigstelle haben. Wenn man bereits die empfohlene Fertigkeitsstufe in der betreffenden Klasse hat, wird die Wahrscheinlichkeit höher als bisher, Gildenmark zu bekommen.
  • Die Menge an Gil, die man als Vergütung bekommt, wurde gesenkt.
Bei Regionalerlassen / Fraktionserlassen
  • Bei der Erfüllung von diesen Freibriefen kann man nun Routinepunkte bekommen.
    Wenn man sie außerdem noch in kurzer Zeit abschließt, erhält man einen Bonus auf den Routinewert.
** Wenn man mittendrin die Charakterklasse wechselt und/oder den Freibrief auf einer Stufe abschließt, die über 10 Stufen über der empfohlenen liegt, bekommt man weniger Routine.
* Man bekommt keine Routine, wenn man den Freibrief in einer anderen Charakterklasse abschließt als der, für die der Freibrief ausgeschrieben war.
* Der Spieler, der den Freibrief aktiviert, und ein Spieler, der nur mit einem Anteilsschein am Freibrief teilnimmt, bekommen unterschiedlich viel Routine.
  • Man bekommt keinen Routine-Bonus mehr, wenn man ein Monster im Rahmen des Freibriefs besiegt hat.
  • Spieler dürfen nun nur noch fünf Stufen von der empfohlenen Stufe entfernt sein, um einen Gefechtserlass angeboten zu bekommen.
  • Ob ein Freibrief erscheint, hängt davon ab, ob man die Stufenanforderung in der betreffenden Fertigkeit erfüllt.
  • Die Gegenstände, die man als Vergütung erhält, reflektieren nun die typischen Merkmale der Region bzw. Stadt, in der der Erlass herausgegeben wurde.
  • Die Bereich der Stufen der Monster wurde besser an den gewähltem Schwierigkeitsgrad des Freibriefs angepasst
  • Bei einigen Freibriefen sind folgende Anpassungen vorgenommen worden:
  • Auftretende Monster angepasst.
  • Ort, wo die Monster auftreten, wurde angepasst.
  • Die Häufigkeit, mit der Monster Gegenstände fallen lassen, wurde angepasst.
  • Ein Teil der Nachrichten, die während eines Freibriefs angezeigt werden, wurde geändert.
  • Der Inhalt der Schatztruhen, die im Laufe eines Freibriefs auftauchen können, wurde geändert.
  • Der Routine-Bonus, den man bisher beim Besiegen eines Monsters bekam, wurde abgeschafft.
  • Wenn man per Anteilschein an einem Freibrief teilnimmt, bekommt man für jeden mit Verbundschein teilnehmenden Spieler beim Abschluss etwas mehr Routine.
  • Nun können sich bis zu 7 Mitglieder mit einem Verbundschein an einem Freibrief beteiligen (bisher: 3).
  • Bei Regionalerlassen, die man schon einmal erfüllt hat, wird nun ein rotes Siegel angezeigt.
  • Icons für die Fraktionen werden angezeigt:
Detailinformationen zum Versions-Patch 1.18 (21.07.2011)-4.jpg
  • Das Icon für die Göttergunst wurde geändert.
  • Wenn man vor dem Annehmen eines Freibriefs doch noch „Abbrechen“ klickt, gelangt man nun zum vorhergehenden Auswahlbildschirm zurück.
  • Die Nachricht bei Beginn / Abschluss eines Freibriefs wurde geändert.
  • Die Nachricht beim Annehmen / Umtauschen eines Freibriefs wurde geändert.
  • Die Position der Markierungen auf der Minikarte wird nun automatisch aktualisiert.
Standorterlasse
  • Für den Abschluss eines Standorterlasses bekommt man nun Routinepunkte.

Unabhängig davon, in welcher Charakterklasse man sich befindet, werden die Routinepunkte derjenigen Klasse zugeordnet, für die der Erlass ausgeschrieben war.

  • Der Routinebonus während der Synthese wurde abgeschafft.
  • Bei einigen Freibriefen wurde die zusätzliche Vergütung geändert, die man erhält, wenn man besonders gute Arbeit abliefert.
  • [dev1069] Bei der Monsterhatz wurden folgende Änderungen vorgenommen:
  • Man erhält nun Routinepunkte bei erfolgreichem Abschluss.
    Wenn man sie besonders schnell abgeschlossen hat, bekommt man einen Bonus auf die Routine.
  • Die Menge der Gil, die man als Vergütung bekommt, wurde reduziert.
  • Wenn in einer Region die Monsterhatz mehrmals nicht zustande kommt oder wiederholt fehlschlägt, wird entsprechend dieser Anzahl der Ausfälle/Fehlschläge ein Bonus auf die Routine und die Gil-Vergütung gegeben, wenn man sie dann doch erfolgreich abschließt.
  • Nach der Teilnahme an einer Monsterhatz kann man für eine bestimmte Zeit nicht mehr teilnehmen.

Wann man wieder mitmachen kann, sieht man im Hauptmenü unter Attribute → Timer.

  • Die Zahl der auftauchenden Monster wurde angepasst.
  • Je nach Stärke der teilnehmenden PCs ändert sich die Stufe der auftretenden Monster.
  • Bei einigen Monsterhatzen wurde die Palette der auftretenden Monster neu abgestimmt.
  • Bei einigen Monsterhatzen wurde der Ort, wo die Monster auftreten, geändert.
  • Die Position der Markierungen auf der Minikarte wird nun automatisch aktualisiert.

Die instanziierten Raids sind Instanzen, in denen die Mitglieder einer Gruppe gemeinsam die Eroberung eines bestimmten Gebiets versuchen. Es warten verschiedene Vergütungen; natürlich in Schatztruhen, die man im Dungeon finden kann, aber auch Vergütungen, die man bekommt, wenn man einen mächtigen Gegner besiegt hat oder bestimmte Bedingungen im Dungeon erfüllt. Um zum ersten Mal an einem instanziierten Raid teilnehmen zu können, muss man bestimmte Aufträge angenommen haben und die Voraussetzungen (s.u.) zum Betreten des Dungeons erfüllen. * Nach dem Erfüllen der Mission kann man so oft man will an dem instanziierten Raid teilnehmen.   

Detailinformationen zum Versions-Patch 1.18 (21.07.2011)-5.png

In Versions-Patch 1.18 wurden die folgenden beiden instanziierten Raids hinzugefügt:

Operation Kerkermeister Operation Burgfriede
Stufenbeschränkung Mindestens Stufe 25 in Krieger- oder Magierklassen Mindestens Stufe 45 in Krieger- oder Magierklassen
Teilnehmerzahl genau 4 genau 8
Zeitlimit für den erfolgeichen Abschluss 60 Minuten 60 Minuten
Wartezeit bis zum erneuten Betreten (Timer beginnt bereits bei Betreten des Dungeons zu laufen) 5 Minuten 5 Minuten
Ort Südwald, Nähe des Florariums der Stille Zentrales Hochland von Coerthas, Nähe von Camp Drachenkopf
Vorausgesetzter Auftrag (einer der drei)

Die Tausend Löcher von Toto-Rak (Gridania) Die Tausend Löcher von Toto-Rak (Limsa Lominsa) Die Tausend Löcher von Toto-Rak (Ul'dah)

Die Feste Dzemael (Gridania) Die Feste Dzemael (Limsa Lominsa) Die Feste Dzemael (Ul'dah)

*Wenn man einen der drei gleichnamigen Aufträge angenommen hat, kann man diejenigen in den beiden anderen Städten erst übernehmem, nachdem man den ersten Auftrag abgeschlossen oder abgebrochen hat.
* Es gibt eine Beschränkung, wie viele Gruppen ein Dungeon gleichzeitig betreten können.
* Wenn man sich ausloggt bzw. die Verbingung unterbrochen wird, während man im Dungeon ist, und sich dann wieder einloggt, wird man aus dem Dungeon hinausbefördert.

  • [dev1077] Außenposten wurden hinzugefügt.
Name des Außenpostens Ort
Gockelburg Östliches La Noscea, Camp Rotgischt (36, 25)
Zum Würfel & Becher West-Thanalan, Anfang des Horizonts (9, 27)
Buscarrons Horst Südwald, Pfad der Seelenruhe (35, 43)
Gut Halbstein Westliches La Noscea, Camp Kahlschlag (7, 20)
Mithril-Grube Nr. 8 Ost-Thanalan, Halatali (40, 28)
Jagdhütte der Hawthornes Ostwald, Neun Efeuranken (50, 32)
Kobold-Feldlager Hochland von La Noscea, Eisensee (30, 13)
Kobold-Garnison Hochland von La Noscea, Eisensee (18, 13)
Amalj'aa-Feldlager Ost-Thanalan, Halatali (47, 27)
Amalj'aa-Kriegsaltar Ost-Thanalan, Halatali (41, 33)
Ixal-Kahlhieb Nordwald, Smaragdmoos (23, 14)
Ixal-Feldlager Östliches Tiefland von Coerthas, Felder der Ehre (48, 32)
Detailinformationen zum Versions-Patch 1.18 (21.07.2011)-6.png
Detailinformationen zum Versions-Patch 1.18 (21.07.2011)-7.jpg

Zum Kampf

  • [dev1022] Die Autoattacke-Funktion wurde implementiert.
Bisher war es notwendig, zum Angriff ein bestimmtes Kommando auszuwählen und auf einen anvisierten Feind anzuwenden. Nun reicht es aus, in die Initiative zu wechseln, und nahe genug an einen Gegner heranzugehen, den man als Ziel anvisiert hat. Der Angriff wird dann automatisch gestartet.
*Nur Disziplinen der Krieger und Magier führen eine Autoattacke durch. Für Sammler und Handwerker bleibt alles beim Alten.
*Waldläufer greifen mit der bloßen Hand, Druiden und Thaumaturgen mit ihren jeweiligen Waffen (aber mit „Attacke“) an. Autoattacken sind immer Nahkampfattacken.
*Die Autoattacke wird nicht aktiviert, wenn der Gegner sich nicht im Blickfeld des Charakters befindet.
*Die Autoattacke wird unterbrochen, sobald man zu weit entfernt ist, sich vom Ziel abwendet, die Zielauswahl aufhebt oder in den Normalzustand wechselt.
Wie lang die Intervalle zwischen den automatisch durchgeführten Angriffen sind, hängt von dem Wert „Verzögerung“ ab, den ihr im Hilfstext eurer Waffen findet. Wollt ihr andere Kommandos von eurem Kommandomenü einstreuen, so müsst ihr auf deren Reaktiverungszeiten Acht geben.
*Nur beim Waldläufer gibt es bei der Autoattacke keinen eigenen Verzögerungswert, die Verzögerung ist dieser fest vorbestimmt und ändert sich nicht mit der angelegten Waffe.
*Der im Hilfstext der verschiedenen Bögen angegebene Wert für Verzögerung bezieht sich auf das Intervall beim „Schießen“.
Entsprechend dieser Änderung entfallen zukünftig die folgenden Standardangriffe:
*„Schießen“ des Waldläufers, „Geistpfeil“ des Druiden, „Phantompfeil“ des Thaumaturgen sowie „Wurfattacke“ und „Steinwurf“:
diese Kommandos können wie bisher aus dem Kommandomenü ausgewählt und aktiviert werden, aber sie sind nun mit einem Reaktivierungs-Timer belegt.
Außerdem sind weitere Anpassungen mit zukünftigen Patches geplant, beispielsweise neue Animations-Variationen bei der Autoattacke sowie die Möglichkeit, bestimmte Zauber auch im Normalzustand wirken zu können.
Entsprechend ändern sich die Effekte bestimmter Kommandos. Bei manchen Kommandos wurde der Effekt dahingehend geändert, dass er sich auf das Intervall der Autoattacke auswirkt. Die Angriffsgeschwindigkeit hängt nun vom Wert „Verzögerung“ der angelegten Waffe ab (angegeben in Sekunden).
*Die zum Wirken von Magie benötigte „Aktivierungszeit“ wird beim Wirken wie bisher mithilfe eines Balkens grafisch angezeigt.
  • [dev1065] Das Kommandomenü wird nun standardmäßig immer eingeblendet.

* Die Einstellung kann im Konfigurationsmenü auch ausgeschaltet werden, sodass das Kommandomenü wie bisher nur nach Anwählen und Bestätigen eines Ziels angezeigt wird.

  • [dev1065] Die Timer für Reaktivierungszeiten der verschiedenen Kommandos werden nun im Kommandomenü angezeigt.
Detailinformationen zum Versions-Patch 1.18 (21.07.2011)-8.jpg
  • [dev1023] Die Algorithmen zur Berechnung der Feindseligkeit wurden verändert.
Die Feindseligkeit wird nun nach einem einfacheren System berechnet. Aus jedem Schadenspunkt resultiert ein Punkt Feindseligkeit.
Es gibt zwei Arten von Kommandos, die die Feindseligkeit erhöhen; 1. direkte Kommandos: Verursachen von Schaden oder negativen Status bei Gegnern; und 2. indirekte Kommandos: Heilen oder Stärken von Mitspielern.
Wie stark die Feindseligkeit ansteigt, hängt dabei sowohl von der Art des verwendeten Kommandos als auch von der Menge des verursachten Schadens / der geheilten LP ab.
Geht man für eine bestimmte Zeit k. o. und kann sich nicht am Kampf beteiligen, so wird die Feindseligkeit gegen den eigenen Charakter auf 0 zurückgesetzt.
  • [dev1023] Die Anpassung der Algorithmen begleitend wurde auch die aus verschiedenen Kommandos resultierende Feindseligkeit überarbeitet.
  • [dev1023] Bei der Namensanzeige der Gegner kann man nun sehen, wie viel Feindseligkeit einem jeder Gegner entgegenbringt.
Die Feindseligkeit wird dabei links neben dem LP-Balken des Gegners in Form eines farbigen Icons angezeigt.
Detailinformationen zum Versions-Patch 1.18 (21.07.2011)-9.png
Kein Icon angezeigt Monster greift den eigenen PC (noch) nicht an.
Icon angezeigt

(grün/orange/rot)

Monster könnte den eigenen PC angreifen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass einen das Monster aufs Korn nimmt, steigt in der Reihenfolge grün - orange - rot.

Icon angezeigt

(rot blinkend)

Monster ist dem eigenen Charakter von allen im Kampf verwickelten Personen am feindseligsten gesinnt und greift an.

* Die Anzeige der Feindseligkeit kann im Konfigurationsmenü ein- bzw. ausgestellt werden.

  • [dev1032] Folgende neue Kommandos für Druiden wurden implementiert:
Du belebst ein k. o. gegangenes Ziel wieder.
Die nach einem K. o. einsetzenden Status „Schwäche“ und „Sterbenselend“ halten eine Minute lang an.
Erlernbar ab Fertigkeitsstufe 38 in Animismus (Druide)
Aktivierungszeit: 10 Sekunden / Reaktivierungszeit: 150 Sekunden / MP-Verbrauch: 186 MP / Slot-Kosten: 2


Du belebst ein k. o. gegangenes Ziel wieder.
Das wiederbelebte Ziel leidet nicht unter den Status „Schwäche“ und „Sterbenselend“.
Erlernbar ab Fertigkeitsstufe 50 in Animismus (Druide)
Aktivierungszeit: 10 Sekunden / Reaktivierungszeit: 30 Minuten / MP-Verbrauch: 231 MP / Slot-Kosten: 2


Du stellst beim anvisierten Ziel sowie allen Gruppenmitgliedern in dessen Umkreis einen Teil der LP wieder her.
Erlernbar ab Fertigkeitsstufe 16 in Animismus (Druide)
Aktivierungszeit: 2 Sekunden / Reaktivierungszeit: 10 Sekunden / MP-Verbrauch: 112 MP / Slot-Kosten: 2


Du stellst beim anvisierten Ziel sowie allen Gruppenmitgliedern in dessen Umkreis einen Teil der LP wieder her.
Erlernbar ab Fertigkeitsstufe 30 in Animismus (Druide)
Aktivierungszeit: 2 Sekunden / Reaktivierungszeit: 10 Sekunden / MP-Verbrauch: 187 MP / Slot-Kosten: 2
*Hatte man die zum Erlernen der neuen Kommandos nötige Stufe bereits vor dem Patch 1.18 erreicht, so werden die neuen Kommandos erst angezeigt, nachdem man einmal in die Charakterklasse Druide gewechselt ist.
  • [dev1032] Bei den Kommandos wurden folgende Anpassungen durchgeführt:
Kommando Was wurde verändert
Traumaschlag - Erlernbar mit Stufe 1 (vorher 2).
Chakra / Chakra II - Reaktivierungszeit von 60 auf 45 Sekunden gesenkt.
Aufwärtshaken -Verursacht nun mehr Schaden.
Beschimpfung - Reaktivierungszeit von 20 auf 60 Sekunden erhöht.
Beschimpfung II - Reaktivierungszeit von 20 auf 50 Sekunden erhöht.
Kehlenstich / Kehlenstich II - Bonus geändert zu gesteigertem Attacke-Wert (vorher: gesteigerte Rate kritischer Treffer)
Ekajatis Zorn - Verursacht nun mehr Schaden.
Leichter Schlag - Reaktivierungszeit auf 30 Sekunden festgelegt.

-Verbraucht nun 10 MP. - Verteidigungswert und Ausweichen werden nun stärker verbessert.

Prügel -Reaktivierungszeit auf 30 Sekunden festgelegt.

- Verbraucht nun 20 MP.

Schlagkombination -Reaktivierungszeit auf 60 Sekunden festgelegt.

- Bisherige Bedingungen zum Aktivieren entfallen. - Attacke-Wert wird erhöht.



Kommando Was wurde verändert
Lotosflamme

- Erlernbar mit Stufe 1 (vorher 2).

Herausforderung/Herausforderung II

- Das Ziel dieses Kommandos fixiert sich nun nicht mehr automatisch auf den eigenen Charakter.

Beinschnitter

- Reaktivierungszeit von 40 auf 10 Sekunden gesenkt.

Ambidextrie

- Beim Blocken: Schildblockrate erhöht (vorher: nur halber Verbrauch beim Aktionsbalken des Nebenarms)

Sentinel

- Erhöht nun nicht mehr die Feindseligkeit.

Donnerklinge

- Kann nur noch von Gladiatoren angelegt werden. - Verursacht nun mehr Schaden.

Zustechen

- Reaktivierungszeit wurde auf 30 Sekunden festgelegt. - Präzision wurde verbessert.

Halones Groll

- Kann nur noch von Gladiatoren angelegt werden. - Trifft das Ziel nun fünfmal. - Die Animation wurde geändert.

Gewaltiger Hieb

- Reaktivierungszeit wurde auf 60 Sekunden festgelegt. - Attacke-Wert wird erhöht.

Ausfallender Stich

- Reaktivierungszeit wurde auf 60 Sekunden festgelegt. - Präzision wurde verbessert. - Attacke-Wert wird erhöht.



Kommando Was wurde verändert
Kahlrodung

- Erlernbar mit Stufe 1 (vorher 2).

Blutbad / Blutbad II

- Reaktivierungszeit von 60 auf 45 Sekunden gesenkt.

Sturmkeil

- Kann nur noch von Marodeuren angelegt werden. - TP-Verbrauch wurde von 1000 auf 1500 erhöht. - Verursacht nun mehr Schaden. - Die Animation wurde geändert.

Ausholender Hieb

- Reaktivierungszeit wurde auf 30 Sekunden festgelegt.

Gewaltiger Hieb

- Reaktivierungszeit wurde auf 60 Sekunden festgelegt. - Attacke-Wert wird erhöht.

Sausender Hieb

- Reaktivierungszeit wurde auf 60 Sekunden festgelegt. - Attacke-Wert wird erhöht.



Kommando Was wurde verändert
Schießen

- Verzögerungswert der Waffe bestimmt die Reaktivierungszeit dieses Kommandos. Beispiel: Bei angelegtem Kurzbogen (Verzögerung: 3,5 Sek.) liegt die Reaktivierungszeit bei 3,5 Sek.

Durchschuss

- Erlernbar mit Stufe 1 (vorher 2)

Durchschuss II

- Kann nun auch Schaden am Körperteil „Besonderes Merkmal (rechts)“ verursachen. (siehe Spielanleitung - Kampftaktiken)

Riesenschritte

- Man wechselt nun nicht mehr automatisch in die Initiative.

Sperrfeuer

- Greift nun viermal an, auch wenn man das Kommando in einer anderen Charakterklasse verwendet.

Feindfinder

- Präzision wurde verbessert. - Attacke-Wert wird nun ebenfalls erhöht. - Hebt nun den Status „Multischuss“ auf.

Aderlass

- Kann nur noch von Waldläufern angelegt werden. - Verursacht nun mehr Schaden. - Die Animation wurde geändert.

Multischuss

- Reaktivierungszeit wurde auf 15 Sekunden festgelegt.

Gewaltiger Schuss

- Reaktivierungszeit wurde auf 30 Sekunden festgelegt. - Reduziert nun direkt die TP des Gegners (statt die durch die Attacke ausgeteilten TP zu reduzieren).



Kommando Was wurde verändert
Aufspießer

- Erlernbar mit Stufe 1 (vorher 2)

Drachenklaue / Drachenklaue II

- Beeinflusst nun nicht mehr den Aktionsbalken, sondern die Verzögerung bei der Autoattacke.

Beinfeger

- Die Animation wurde geändert.

Schicksalsdorn II

- Kann nur noch von Pikenieren angelegt werden. - Die Animation wurde geändert.

Teufelskreis

- Löscht nun nicht mehr alle TP des getroffenen Ziels, sondern reduziert diese.

Chaotischer Tjost

- Verursacht nun mehr Schaden. - Die Animation wurde geändert.

Ausfallender Stoß

- Reaktivierungszeit wurde auf 60 Sekunden festgelegt.

Durchbohren

- Reaktivierungszeit wurde auf 30 Sekunden festgelegt. - Attacke-Wert wird erhöht.

Leichter Stoß

- Reaktivierungszeit wurde auf 60 Sekunden festgelegt. - TP-Zunahme wurde erhöht.



Kommando Was wurde verändert
Geistpfeil

- Reaktivierungszeit wurde auf 10 Sekunden festgelegt.

Heilen

- Dieser Zauber wirkt nur noch auf ein einzelnes Ziel, der Wirkungsbereich entfällt. - MP-Kosten wurden von 12 auf 45 angehoben.

Heilen II

- Dieser Zauber wirkt nur noch auf ein einzelnes Ziel, der Wirkungsbereich entfällt. - MP-Kosten wurden von 20 auf 75 angehoben.

Heilen III

- Dieser Zauber wirkt nur noch auf ein einzelnes Ziel, der Wirkungsbereich entfällt. - MP-Kosten wurden von 36 auf 135 angehoben.

Wiederbeleben

- Erlernbar mit Stufe 14 (vorher 38) - Reaktivierungszeit von 60 auf 300 Sekunden erhöht. - MP-Kosten wurden von 0 auf 101 angehoben

Magiewahn

- Der Effekt, dass der Aktionsbalken langsamer abnimmt, entfällt.

Flare

- Aktivierungszeit wurde von 30 auf 15 Sekunden gesenkt. - Reaktivierungszeit von 20 auf 10 Sekunden gesenkt.

Lawine

- Aktivierungszeit wurde von 30 auf 15 Sekunden gesenkt. - Reaktivierungszeit von 20 auf 10 Sekunden gesenkt.

Tornado

- Aktivierungszeit wurde von 30 auf 15 Sekunden gesenkt. - Reaktivierungszeit von 20 auf 10 Sekunden gesenkt.

Erdbeben

- Aktivierungszeit wurde von 30 auf 15 Sekunden gesenkt. - Reaktivierungszeit von 20 auf 10 Sekunden gesenkt.

Kugelblitz

- Aktivierungszeit wurde von 30 auf 15 Sekunden gesenkt. - Reaktivierungszeit von 20 auf 10 Sekunden gesenkt.

Springflut

- Aktivierungszeit wurde von 30 auf 15 Sekunden gesenkt. - Reaktivierun

Geisterreigen

- Reaktivierungszeit wurde auf 30 Sekunden festgelegt.

Zorn der Natur

- Reaktivierungszeit wurde auf 30 Sekunden festgelegt.



Kommando Was wurde verändert
Phantompfeil

- Reaktivierungszeit wurde auf 10 Sekunden festgelegt.

Tartarus

- Verursacht nun mehr Schaden. - MP-Kosten wurden von 11 auf 22 angehoben.

Tartarus II

- Verursacht nun mehr Schaden. - MP-Kosten wurden von 22 auf 44 angehoben.

Nihil

- Verursacht nun mehr Schaden. - MP-Kosten wurden von 11 auf 22 angehoben.

Nihil II

- Verursacht nun mehr Schaden. - MP-Kosten wurden von 22 auf 44 angehoben.

Transfusion

- Dieser Zauber wirkt nur noch auf ein einzelnes Ziel, der Wirkungsbereich entfällt. - MP-Kosten wurden von 10 auf 35 angehoben.

Transfusion II

- Dieser Zauber wirkt nur noch auf ein einzelnes Ziel, der Wirkungsbereich entfällt. - MP-Kosten wurden von 18 auf 68 angehoben.

Transfusion III

- Dieser Zauber wirkt nur noch auf ein einzelnes Ziel, der Wirkungsbereich entfällt. - MP-Kosten wurden von 32 auf 120 angehoben.

MP-Siphon / MP-Siphon II

- Dieser Zauber wirkt nur noch auf ein einzelnes Ziel, der Wirkungsbereich entfällt.

Aussaugen

- Verursacht nun mehr Schaden. - MP-Kosten wurden von 30 auf 60 angehoben.

Aussaugen II

- Verursacht nun mehr Schaden. - MP-Kosten wurden von 45 auf 90 angehoben.

TP-Siphon

- Dieser Zauber wirkt nur noch auf ein einzelnes Ziel, der Wirkungsbereich entfällt. - Menge der entzogenen TP wurde gesenkt.

Erneuerung

- Erlernbar mit Stufe 14 (vorher 38) - Reaktivierungszeit von 60 auf 300 Sekunden erhöht. - MP-Kosten wurden von 0 auf 101 angehoben.

Dublette

- Wirkungsdauer wurde von 60 auf 30 Sekunden reduziert.

Schattenseher

- Verursacht nun nicht mehr einen festgelegten Schadensbetrag, sondern der Schaden ändert sich entsprechend des Magischen Potenzials. - Schadenselement wurde zu Schatten geändert. - MP-Kosten wurden von 88 auf 176 angehoben.

Silhouette

- Reaktivierungszeit wurde auf 30 Sekunden festgelegt.

Schattenschauer

- Reaktivierungszeit wurde auf 30 Sekunden festgelegt.


  • Sonstige


Kommando Was wurde verändert
Wurfattacke

- Reaktivierungszeit wurde auf 5 Sekunden festgelegt.

Steinwurf

- Reaktivierungszeit wurde auf 5 Sekunden festgelegt.


  • [dev1032] Die Präzision aller Kommandos im Allgemeinen wurde verbessert.
  • [dev1032] Einhergehend mit den an den Kommandos vorgenommenen Anpassungen wurde auch die Stärke einiger Monster angepasst.
  • [dev1032] Timer für die Reaktivierungszeit werden nun für alle Kommandos, die in den Slots des Kommandomenüs angelegt sind, angezeigt.
  • [dev1089] Einige Monster wurden neu platziert.
  • [dev1118] Das Verhalten einiger Monster wurde verändert.
Bisheriges Verhalten: Witterung von PC aufnehmen → Lage abschätzen → PC angreifen. Neues Verhaltensmuster: Witterung von PC aufnehmen → PC angreifen.
  • [dev1119] Die Drop-Wahrscheinlichkeit für Beutegut, das man von bestimmten NMs erhält, wurde gesenkt.
  • [dev1090] Von folgenden Gegnern erhält man nun weniger Gil als Beutegut:
Räuber, Landstraßen-Räuber, Wegelagerer, Landstraßen-Wegelagerer, Strauchdieb, Landstraßen-Raubmörder, Kröten-Wilderer/in, Molch-Wilderer/in, Banditen-Speerträger, Schattenklingen-Assassine, Giftmischer-Assassine, Todesboten-Assassine, Geier-Wilderer/in, Rhotano-Seeräuber, Sturmerprobter Maat, Sturmerprobter Bootsmann, Sturmerprobter Seemann, Kolkraben-Bogenschütze, Kolkraben-Hackstückler, Dilettantischer Strauchdieb, Strauchdieb, Kolkraben-Haudrauf, Klaue der plündernden Schlangen, Zahn der plündernden Schlangen, Auge der plündernden Schlangen, Dilettantischer Räuber, Dilettantischer Wegelagerer, Sir Aucheforne von der Welle, Ziegenzausel Godwin, Mathistien von Huflattich, Phönixfeuer B'Khenna, Wolf-Wilderer, Raptor-Wilderer, Keiler-Wilderer, Affendompteur Rorogun, Königskobra, Luder Alvara, Krötenmatscher Femomo, Banditen-Magier, Besudelter Seeräuber, Seefester Seeräuber, Käsekäuerin Xha Viqqoh, Bleichmond Parazuzu
  • [dev1120] Das Ermüdungssystem mitsamt dem sogenannten „Potenzial“ wurde abgeschafft (vor dem Patch angesammelte Potenzial-Punkte verfallen).
  • [dev1091] An der Bestrafung von k. o. gegangenen Charakteren wurden folgende Anpassungen vorgenommen:
Wenn man k. o. geht und danach eine Rückführung wirkt, wird man mit dem Status „Schwäche“ belegt. Er hat auf folgende Werte Einfluss:
  • LP um 25% des Maximalwerts verringert
  • MP um 25% des Maximalwerts verringert
Wenn man sich noch unter dem Einfluss des Status Schwäche ins Gefecht wirft und erneut k. o. geht, erleiden nach der Rückführung folgende Werte einen Abzug:
  • LP um 50% des Maximalwerts verringert
  • MP um 50% des Maximalwerts verringert
  • Attacke-Wert auf 50% verringert
  • Magisches Potenzial auf 50% verringert
  • Verteidigungswert auf 50% verringert
  • Magieverteidigung auf 50% verringert
Wer sich mithilfe der Rückführung wiederbeleben lässt, wird nun mit einer Strafe in Form von Verschleiß der angelegten Ausrüstungsgegenstände belegt.
  • [dev1065] Die LP-Balken von unbesiegbaren Gegnern werden nun grau angezeigt.

Zu Gegenständen

  • [dev1092][dev1013] Neue Gegenstände wurden hinzugefügt.

Unter den neuen Gegenständen können einige erst ab einer bestimmten Fertigkeitsstufe angelegt werden.*Bei den Beschreibung des Gegenstands steht in diesem Fall „Benötigte Stufe“.

  • [dev1012] Bei Gegenständen, die man auch mit einer niedrigeren Stufe anlegen kann, oder dann, wenn man nicht in einer bestimmten Charakterklasse ist, steht hingegen: „Empfohlen“.
  • [dev1022] Für die Hauptwaffe / Haupt-Magiewaffe wurde ein „Verzögerung“-Wert (in Sekunden) eingeführt, der bestimmt, wie lang die Intervalle zwischen den Angriffen während der Autoattacke sind.
  • [dev1093] Bei folgenden Ausrüstungsgegenständen wurde der Verteidigungs-Wert (VTD) erhöht.
Gegenstandsname VTD vorher VTD neu
Thalasso-Tartsche 8 22
Schild der Wilden 11 33
  • [dev1094] Bei folgenden Gegenständen wurde der Verkaufspreis gesenkt.


Gegenstandsname Preis vorher Preis neu
Augentropfen 139 27
Quasselwasser 156 31
Muntermacher 174 34
Revitali EX 191 38
Beruhigungstropfen 270 54
Gegengift 226 45
Rachenputzer 243 48
Herztropfen 261 52
Eisenhautsalbe 247 49
Eisenwille-Salbe 270 54
  • [dev1095] Der Preis für die Notreparatur durch NPCs wurde gesenkt.
  • [dev1070] In Bezug auf die Reparatur wurden folgende Änderungen vorgenommen:
  • Die Reparaturmaterialien wurden von folgenden Gegenständen ersetzt:
Bisher waren die Reparaturmaterialien für jede Art von Ausrüstungsgegenstand unterschiedlich, doch nun ist (unabhängig von der Art des zu reparierenden Gegenstands) nur mehr relevant, für welche Fertigkeitsstufe der Gegenstand vorgesehen ist.


Detailinformationen zum Versions-Patch 1.18 (21.07.2011)-10.jpg
Grad 1 Dunkelmaterie Repariert Gegenstände, die für Stufe 1-10 empfohlen sind
Grad 2 Dunkelmaterie Repariert Gegenstände, die für Stufe 11-20 empfohlen sind
Grad 3 Dunkelmaterie Repariert Gegenstände, die für Stufe 21-30 empfohlen sind
Grad 4 Dunkelmaterie Repariert Gegenstände, die für Stufe 31-40 empfohlen sind
Grad 5 Dunkelmaterie Repariert Gegenstände, die für Stufe 41-50 empfohlen sind
*Dunkelmaterie kann man von NPCs kaufen, bei Gildenfreibriefen als Vergütung erhalten oder beim Sammeln finden.
** Die Stufe, ab der man die Reparatur durchführen kann, bestimmt sich wie bisher nach der Stufe, die zur Herstellung des Gegenstands erforderlich ist, oder nach der Stufe, die zum Anlegen des Gegenstands empfohlen ist (die niedrigere der beiden zählt).
  • Wenn man die Bedingungen erfüllt, gelingt die Reparatur immer.
** Wenn man die Bedingungen nicht erfüllt, kann man die Reparatur nicht ausführen.
  • [dev1096] Die Menge an Routine, die man beim Sammeln bekommt, wurde angehoben.


  • [dev1097] Entsprechend der Differenz zwischen der Stufe eines Gegenstands, den man beim Sammeln erhält, und der eigenen Stufe wurde ein Bonus auf die Routine hinzugefügt.


  • [dev1098] Angelstellen von Güte 6 oder höher wurden alle zu Güte 1 geändert.


  • [dev1099] Orte, an denen man schon einmal gesammelt hat, werden nun für jede Charakterklasse extra gespeichert.


Zum System


  • [dev1102] An der Rückführung wurden folgende Anpassungen vorgenommen:
  • Die Anima-Kosten wurde auf 0 reduziert.
  • Eine Reaktivierungszeit von 15 Minuten wurde eingeführt.
*Wird die Rückführung nach einem K. o. benutzt, so entfällt die Reaktivierungszeit.
  • Wer sich mithilfe der Rückführung wiederbeleben lässt, wird nun mit einer Strafe in Form von Verschleiß der angelegten Ausrüstungsgegenstände belegt.
  • [dev1103] Unter „Attribute“ im Hauptmenü wurden folgende Reiter hinzugefügt:
  • Staatliche Gesellschaften
  • Hier kann man einsehen, welcher Gesellschaft man angehört, welchen Rang man bekleidet und wie viele Staatstaler man besitzt.
Detailinformationen zum Versions-Patch 1.18 (21.07.2011)-11.jpg
  • Timer
Diesem Reiter können folgende Informationen entnommen werden:
  • Verbleibende Zeit bis zur erneuten Ausstellung von Freibriefen
  • Verbleibende Zeit bis zur nächsten möglichen Teilnahme an einer Monsterhatz
  • Verbleibende Zeit bis zur nächsten möglichen Teilnahme an einem instanziierten Raid
Detailinformationen zum Versions-Patch 1.18 (21.07.2011)-12.jpg


  • [dev1104] Das automatische Sortieren der Gegenstände im Inventar kann nun bequem per Mausklick auf die entsprechende Schaltfläche im Inventar-Widget vorgenommen werden.
  • [dev1121] Ein Teil der Miniaufträge wurde im Archiv mit einer neuen Markierung versehen.
  • [dev1079] Im Menü zum Rekrutieren neuer Gruppenmitglieder wurden folgende „Vorhaben“ hinzugefügt:
  • Instanziierter Raid
  • Einladung gesucht
*PCs, die eingeladen werden wollen, werden nur denjenigen Gruppen angezeigt, die in den Bedingungen zur Rekrutierung ebenfalls „Einladung gesucht“ angegeben haben. Wenn kein Vorhaben spezifiziert wird, scheinen diese PCs nicht auf.
  • [dev1105] Im Widget zum Verwalten der eigenen Gruppe wird der Name des eigenen PCs nun gelb angezeigt.
  • [dev1106] Von der Liste der Kontaktkreismitglieder aus kann man diese nun in die eigene Gruppe einladen.
  • [dev1064] Alle Optionen im Konfigurationsmenü wurden nach Kategorien unterteilt.
    Dementsprechend haben sich einige Namen von Menüpunkten geändert.
Detailinformationen zum Versions-Patch 1.18 (21.07.2011)-13.jpg
  • [dev1064] Im Konfigurationsmenü wurden folgende neue Einstellungsmöglichkeiten hinzugefügt:
  • System
  • Kommandomenü anzeigen
* Diese Einstellung kann auch mithilfe eines Textkommandos vorgenommen werden.


/actionbar(/abar) Unterbefehl
>>Unterbefehle
on Kommandomenü wird immer angezeigt.
off Kommandomenü wird nur dann angezeigt, wenn ein Ziel anvisiert und festgestellt wird.
Bei fehlendem Unterbefehl wird der jeweils andere Modus aktiviert.
  • Namensanzeige
  • Feindseligkeit anzeigen
* Diese Einstellung kann auch mithilfe eines Textkommandos vorgenommen werden.
/enmity(/enm) Unterbefehl
>>Unterbefehle
on Feindseligkeit wird neben der Namensanzeige der Gegner angezeigt.
off Feindseligkeit wird nicht angezeigt.
Bei fehlendem Unterbefehl wird der jeweils andere Modus aktiviert.
  • Zieleinstellungen
  • Zielcursor
Wo der Zielcursor an einem anvisierten Ziel angezeigt wird, kann jeder Spieler nun frei entscheiden.
  • Typ A (Torso)
  • Typ B (Kopf)
  • Typ C (beides)
*Diese Einstellung kann auch mithilfe eines Textkommandos vorgenommen werden.
/targetcursor(/tcursor) Unterbefehl
>>Unterbefehle
a Zielcursor wird am Torso angezeigt.
b Zielcursor schwebt über dem Kopf.
c Zielcursor sowohl am Torso als auch über dem Kopf.
  • Direkte Zielanwahl
  • Tastatur
<Festgelegtes Ziel>
  • Nächsten Gegner anvisieren
*Auch mithilfe des Textkommandos „/targetenemy“ möglich.
  • Charakter auf Ziel ausrichten
  • Gegner der Reihe nach anvisieren
  • Ziel anvisieren, das den eigenen Charakter zuletzt attackiert hat
<Sonstiges>
  • Wirkungsbereich für Magie
  • Gegenstand verwenden
  • Kamera
  • Kameraposition zurücksetzen
  • Kameraposition merken


  • [dev1064] Im Konfigurationsmenü wurden folgende bekannte Einstellungsmöglichkeiten hinzugefügt:
  • Angriffslust anzeigen (Ein/Aus)
  • Gegnerstufe anzeigen (Ein/Aus)
  • LP-Balken anzeigen (Ein/Aus)
  • Zielmodus wechseln (Typ A/B/C)
*Diese Einstellungen können nach wie vor auch per Textkommando vorgenommen werden.
  • [dev1107] Die Option „Gruppenmitglieder der Reihe nach anvisieren“ wurde aus Konfiguration → Tastatur entfernt.
  • [dev1061] Die Rotationsgeschwindigkeit der Kamera wurde erhöht. Das Rotieren der Kamera um den PC geht nun immer gleich schnell vonstatten, unabhängig davon, wie weit die Kamera vom PC entfernt ist.
  • [dev1061] Die Position der Kamera kann nun als Standardeinstellung gespeichert werden.
  • Einstellung im Konfigurationsmenü
Über Konfigaturion → Kamera kann die Kameraposition nun gespeichert und auch zurückgesetzt werden.
  • Steuerung über die Tastatur
„End“ → Kamera springt zur gespeicherten Position
„End+Strg“ → Aktuelle Kameraposition wird gespeichert
„End+Strg+Shift“ → Gespeicherte Kameraposition wird gelöscht, Kamera springt auf Voreinstellung zurück
  • Steuerung über das Gamepad
Taste, die mit Autorennen belegt wurde + Taste, die mit Umschalten des Kameramodus belegt wurde → Aktuelle Kameraposition wird gespeichert
Die Kamera lässt sich mithilfe des Gamepads nicht auf die Voreinstellung zurücksetzen.
  • Textkommando
/camera(/cam) Unterbefehl
>>Unterbefehle
reset Gespeicherte Kameraposition wird gelöscht, Kamera springt auf Voreinstellung zurück
ohne Unterbefehl Aktuelle Kameraposition wird gespeichert
  • Regionalerlass
  • Standorterlass
  • Auftrag
*Über diese Kategorien lassen sich alle Freibriefe/Aufträge auswählen, die der eigene Charakter angenommen hat. Namen von Freibriefen/Aufträgen, die ein anderer Spieler über die Übersetzungsfunktion sendet, werden dem eigenen Wörterbuch hinzugefügt. Außerdem ist es möglich, am Schalter für Freibriefe eingesehene Freibriefe sowie Aufträge, die man bereits abgeschlossen hat, im Autoübersetzer auszuwählen. Diese Informationen werden allerdings beim Ausloggen aus dem Cache entfernt und stehen beim nächsten Einloggen nicht mehr zur Verfügung.


  • [dev1109] Das Design der Widgets beim Annehmen von Aufträgen des Hauptszenarios sowie der dazugehörigen Archiveinträge wurde verändert.
  • [dev1122] Sobald man einen Auftrag abgeschlossen hat, wird nun die Vergütung in einem Widget angezeigt.
  • [dev1110] Das UI zum Entlassen von Gehilfen wurde verändert.
Eine Checkbox wurde hinzugefügt. Wenn man nicht auf die Checkbox klickt, kann man seinen Gehilfen nicht entlassen.
Detailinformationen zum Versions-Patch 1.18 (21.07.2011)-14.jpg


  • [dev1111] Gehilfen können nun nur noch bei den Krämerklingeln entlassen werden.
  • [dev1112] Die Spielanleitung in Form eines Abenteurerhandbuchs, das man an allen Ätheryten lesen kann, wurde stark überarbeitet.
  • [dev1114] Das Limit für Gehilfen, die gleichzeitig in einem Marktbezirk aufgestellt werden können, wurde angehoben.
  • [dev1115] Bei der Rückkehr aus einem Marktbezirk in das Wohngebiet der Stadt wird die Ausrichtung des PCs nun festgestellt.
  • [dev1078] Die Kollisionsabfrage bei den meisten flachen Hindernissen in den Außenarealen wurde abgeschafft.
  • [dev1078] Die Kollisionsabfrage der Zäune, die die Straßen in La Noscea säumen, wurde abgeschafft.
  • [dev1116] In Limsa Lominsa wurde ein neuer Weg geschaffen, der zur Fischergilde führt.
  • [dev1117] Die Hintergrundmusik in einigen Arealen wurde verändert.
  • [dev1123] Die Namen einiger Marktbezirke wurden zum besseren Verständis an die dort angebotenen Produktpaletten angepasst.
    Die Namen der betroffenen Marktbezirke wurden wie folgt verändert:
Stadtstaat Produktpalette Name bisher
Gridania Niedrigstufige Kleidung/Rüstung Krinolinenhain
Niedrigstufige Kleidung/Rüstung Armtrutzhain
Hochstufige Kleidung/Rüstung Nadeltänzerhain
Limsa Lominsa Segeltuch-Revier Krinolinenhain
Mittelstufige Kleidung/Rüstung Keschhaken-Revier
Hochstufige Kleidung/Rüstung Bändermützen-Revier
Ul'dah Niedrigstufige Kleidung/Rüstung Buchsenbezirk
Mittelstufige Kleidung/Rüstung Geckenbezirk
Hochstufige Kleidung/Rüstung Hauptzierbezirk

Behobene Mängel

  • Die folgenden Mängel wurden behoben:
  • Bei einigen Sammelstellen im Inneren von Dungeons im Finsterwald konnte man an Punkten angeln, wo das eigentlich nicht vorgesehen war.
  • Die Gegenstände, die man als Beutegut von Pestilenzio und Bomber-Baron erhält, waren vertauscht.
  • Wenn einige Gegenstände wie „Paralysierendes Pulver“ beim Gebrauch keine Wirkung entfalteten, wurde der Gegenstand nicht verbraucht und blieb im Inventar.
  • Einige Stellen im „Verstaubten Wälzer“ wurden falsch ausgegeben.
  • Wenn man nichts anvisiert hatte und in diesem Zustand von dem Kommando eines anderen PCs betroffen war, wurde dieser PC anvisiert.
  • Wenn ein Pikenier unter dem Status „Waffenbrüder“ stehend ein Kommando und dann noch eine normale Attacke ausführte, wurde der Schaden durch das Kommando noch um den Betrag erhöht, den „Waffenbrüder“ an TP generierte.
  • Im Auftrag „Nach den Gerechten sehen“: Wenn man mit den 5 NPCs gesprochen hat, wurde die Aktualisierung des Archivs zwei Mal angezeigt.
  • Wenn man mit einem Spielermakro ein Sekundärziel anzeigt und mehrmals z. B. die Strg-Taste drückte, blieb die Makropalette ständig angezeigt.
  • Wenn man mit der Abkürzung ein Sekundärziel anzeigte und bestimmte Kommandos ausführte, konnte man auch Ziele anvisieren, die nicht anvisierbar sein sollten.
  • Bei einigen Lalafell gab es Probleme bei der grafischen Darstellung.
  • Bei einigen Freibriefen war der Name des Freibriefs und die Beschreibung nicht richtig.
  • Bei einigen NPCs wurden falsche Nachrichten angezeigt.
  • Während einiger Spielinhalte wurde man handlungsunfähig und konnte nicht weitermachen.

Bekannte Probleme

  • Gegen bestimmte Monster, die während der instanziierten Raids auftauchen, kann keine Schlachtordnung eingesetzt werden.
  • Unter Umständen kann es passieren, dass das Spiel beim Betreten einer Dungeon-Instanz im Ladebildschirm einfriert und nicht fortgesetzt werden kann.
    Wird der Schriftzug „Lädt ...“ länger als fünf Minuten angezeigt, ohne dass sich etwas tut, ist es leider notwendig, den Client zu beenden und sich erneut einzuloggen.


Squareenix.PNG
Das Bearbeiten dieses Artikels ist gesperrt, um neu veröffentlichtes Material von Square Enix im Original zu bewahren. Benutzer können Änderungen auf der Diskussionsseite besprechen.