Warum keinen Account erstellen und Vorteile genießen? Oder hast du vielleicht vergessen dich Einzuloggen?

Hinweis: Dies ist das Archiv-Wiki zu Final Fantasy XIV. Um das Wiki für Final Fantasy XIV:A Realm Reborn zu finden, seht HIER!.

2010 - (22.10.2010) Fragen und Antworten rund um Eorzea (FAQ)

Aus Square Enix Heavens: Final Fantasy XIV Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In dieser FAQ-Ausgabe wollen wir uns einigen weiteren wichtigen Themen zu FINAL FANTASY XIV widmen.

Die heutigen Themen sind das Kämpfen in der Gruppe, Gildenfreibriefe und Aufträge.


Block.png

18. Zum Kämpfen in der Gruppe

18. 1 Welche Boni erhält man, wenn man in einer Gruppe kämpft?
- Wenn man eine Gruppe bildet und als solche kämpft, hat dies den Vorteil, dass die Mitglieder mehr Routine erhalten, als sie bekommen würden, wenn sie alleine kämpften. Dieser Bonus wird aktiv, wenn der Unterschied zwischen der eigenen Fertigkeitenstufe und der der Gruppenmitglieder mindestens fünf Stufen beträgt. Der Bonus wird dabei größer, je mehr Mitglieder der Gruppe sich an einem Kampf beteiligen.
18. 2 Seit dem Patch vom 15. Oktober wird der Gruppenbonus nicht mehr ausschließlich anhand der Anzahl der Gruppenmitglieder, sondern auch basierend auf dem Unterschied in der Fertigkeitenstufe berechnet. Warum hat man diese Änderung vorgenommen?
- Wie viel Routine man bei einem Kampf erhält, hängt davon ab, wie effektiv man die zur Verfügung stehenden Kommandos, also Waffenfertigkeiten, Zauber usw. einsetzt. So wird gewährleistet, dass sowohl hochstufige als auch niedrigstufige Charaktere dem Einsatz ihrer Fähigkeiten entsprechend mit Routine belohnt werden.
Bisher wurde der Gruppenbonus nur anhand der Anzahl der Gruppenmitglieder berechnet, was dazu führte, dass Charaktere von sehr niedriger Stufe gegebenenfalls mit Routine belohnt wurden, obwohl sie nicht aktiv zum Kampfgeschehen beitragen konnten. Es handelt sich also um eine Anpassung, um die Balance im Spiel zu verbessern.
18. 3 Bedeutet das, dass ich weniger Routine erhalte, wenn ich eine Gruppe mit einem Charakter bilde, dessen Stufe weit über meiner liegt?


- Nein. Auch bei einem Bündnis mit einem weit höherstufigen Charakter wird man nicht mit einem Routine-Abzug bestraft. Man erhält zwar keinen hohen Gruppenbonus, aber man erhält pro erfolgreichem Treffer, Block, Zauber usw. niemals weniger Routine als im Einzelspiel. Es kann allerdings passieren, dass mächtigere Charaktere die gemeinsamen Gegner so schnell erledigen, dass man nicht dazu kommt, viele Treffer zu erzielen, was in niedriger Routine resultiert.
Um dem oben genannten Problem entgegenzutreten, haben wir die Differenz ursprünglich auf 5 gesetzt.

Wir werden jedoch weiterhin das Community-Feedback im Auge behalten und beobachten, wie Gruppen gebildet werden. Von der Auswertung dieser Informationen machen wir eventuelle zukünftige Veränderungen abhängig.


Block.png

19. Zu den Gildenfreibriefen

19. 1 Ich möchte gerne mehr über den Austausch von Regionalerlassen erfahren.
- Da man sich nur acht Regional erlasse gleichzeitig ausstellen lassen kann, muss man welche im Austausch zurückgeben, wenn man sich neue ausstellen lassen möchte, obwohl man bereits acht besitzt. Man kann aber auch freiwillig Regionalerlasse eintauschen, wenn man nur sieben oder weniger besitzt.

Beim Tauschen von Regionalerlassen sind folgende Regeln zu beachten:

Bullet2.png Alle Erlasse können getauscht werden, unabhängig davon, ob sie bereits erfolgreich abgeschlossen, abgebrochen oder noch nicht aktiviert wurden.
Bullet2.png Maximal vier Erlasse können auf einmal eingetauscht werden.
Bullet2.png Wenn man sich einen Regionalerlass ausstellen lässt, den man bereits besitzt, wird der alte dabei automatisch gegen den neuen ausgetauscht.

Außerdem erhält man einen Bonus auf die Vergütung des neu ausgestellten Erlasses, wenn neben dem Namen des eingetauschten Erlasses mehr als ein Stern.png prangt.

19. 2 Was bedeutet Anzahl der Sterne, die neben dem Titel eines Regionalerlasses stehen?
- Sie bewirken erstens eine Bonus-Vergütung: Wenn man einen erüllten Regionalerlass gegen einen neuen eintauscht, bekommt man entsprechend der Zahl der Sterne (die neben dem erfüllten Regionalerlass angezeigt werden) einen Bonus, wenn man den neuen Erlass erfolgreich ausgeführt hat. Die Sterne aller eingetauschten Erlasse werden dabei addiert. Zweitens wird je ein Stern hinzugefügt, wenn sich a) der herausgebende Stadtstaat unterscheidet, oder wenn b) das Motiv auf dem Erlass anders aussieht. Einen einzelnen Regionalerlass kann man gegen bis zu maximal vier andere eintauschen, also lässt sich bei geschicktem Vorgehen die Zahl der Sterne auf bis zu 8 erhöhen - und in diesem Fall erhält man auch den höchsten Bonus. Übrigens: Auch wenn eine Bonus-Vergütung hinzukommt, bleibt der Schwierigkeitsgrad des Regionalerlasses gleich!
Beispiel ohne Bonus-Vergütung


Beispiel mit Bonus-Vergütung


*Im Falle einer Bonus-Vergütung wird diese in einem orangefarbenen Font dargestellt.


19. 3 Was ändert sich genau, wenn man den Schwierigkeitsgrad eines Regionalerlasses ändert?
- Wenn man den Schwierigkeitsgrad erhöht, begegnet man stärkeren Feinden. Dafür bekommt man einen höheren Erfahrungswert bzw. Routine und auch eine höhere Vergütung. Während des Auftrags kannst du den Schwierigkeitsgrad nicht mehr ändern, auch wenn du mittendrin erkennst, dass er für deinen momentane Stufe zu hoch war. Aber mit dem Versions-Update Ende November soll eine Funktion eingebaut werden, die dich den Schwierigkeitsgrad freier bestimmen lässt.
*Natürlich wird die Vergütung entsprechend angepasst, wenn man mit der neuen Funktion den Schwierigkeitsgrad mittendrin senkt.
19. 4 Während ein Regionalerlass läuft, habe ich auf dem Feld eine Schatztruhe gefunden. Taucht diese Kiste immer auf?
- Während eines Regionalerlasses kommt es zwar vor, dass im Gelände Schatztruhen auftauchen, das muss aber nicht zwangsläufig so sein. Wenn man allerdings einen Verbundschein (*1) hat, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass eine Truhe erscheint. Wenn man eine Truhe öffnet (*2), bekommt man nicht nur Gil, sondern mitunter auch seltene Gegenstände. Wird sie in der Gruppe geöffnet, wird der Inhalt nach dem Zufallsprinzip unter den Mitgliedern aufgeteilt.
*1 Einen Verbundschein zu haben bedeutet, dass man denselben Regionalerlass aktiviert hat wie ein bzw. mehrere Gruppenmitglieder.
*2 Öffnen kann man eine Schatztruhe, indem man sich ihr nähert und im Menü „Interaktionen“ „Untersuchen“ auswählt.
19. 5 Regionalerlasse für Minenarbeiter ab Stufe 20 (Sammelerlasse) werden nur in Limsa Lominsa ausgegeben?


- Diese Erlasse werden tatsächlich nur an einem bestimmten Ort ausgegeben. Unten ist die Zusammenstellung der einzelnen Erlasse und der jeweiligen Stadt, die als Auftraggeber fungiert, zu sehen.
Klasse Ausgebender Stadtstaat
Empfohlene Stufe 20 Empfohlene Stufe 30 Empfohlene Stufe 40
Minenarbeiter Limsa Lominsa Ul‘dah Gridania
Gärtner Ul‘dah Gridania Limsa Lominsa
Fischer Gridania Limsa Lominsa Ul‘dah
*In weiteren Versions-Updates ist geplant, das Annehmen von Sammelerlassen in allen Städten für alle Erfahrungsstufen möglich zu machen.

Block.png

20. Zu den Aufträgen

20. 1 Nachdem ich einen Auftrag für einen Grobschmied der Stufe 20 angenommen habe, kann ich keinen Auftrag für Plattner der Stufe 20 mehr annehmen. Warum nicht?


- Die Aufträge für Grobschmiede und Plattner sind in einer gemeinsamen Kategorie („Lehrjahre als Grobschmied & Plattner“) zusammengefasst. Man kann solche Aufträge als Grobschmied ODER als Plattner annehmen, nicht beides. Wenn du also den Auftrag für einen Stufe-20-Plattner schon gelöst hast, kannst du nicht noch einmal einen derselben Stufe für Grobschmiede machen. Die Auftragsreihe für die Gilde der beiden Charakterklassen, also der Naldiq & Vymelli-Werft, kann man aber auch als Grobschmied fortstetzen, nachdem man sie als Plattner begonnen hat. Der Inhalt der Aufträge wird dabei der Charakterklasse angepasst, unter der du ihn angenommen hast! Auch die Vergütung bei erfolgreichem Abschluss entspricht dieser Charakterklasse.
*Den aktuellen Stand des Auftrags kannst du im Hauptmenü unter „Archiv“ – „Lehrjahre als Grobschmied & Plattner“ überprüfen.